Am Freitag fand in eigener Halle ein Nachholspiel der Minimannschaft U13 der Badmintonabteilung des SC 28 Nordwalde gegen die Sportler vom ASC Schöppingen statt. Am Ursprungstermin hatte Schöppingen keine gesunden Spieler und bat um Verlegung, dem stimmten die Nordwalder zu.

 

Leider wurden im Laufe der Woche auf Nordwalder Seite einige der jungen Sportler ebenfalls krank und so stand am Freitag zu Spielbeginn nur noch ein Rumpfteam bestehen aus 4 jungen Leuten zur Verfügung. Das konnten die jungen Leute aber nicht davonabhalten, auch ohne einige Leistungsträger die bis dahin weiße Weste der Mannschaft unbefleckt zu halten. Mit 6:0 wurde Schöppingen besiegt und das bedeutet auch, dass der Meistertitel sicher ist und der Sekt, bzw. die Kinderbrause, kalt gestellt werden können. Alle Mannschaftsteile spielten von vornerein sicher und druckvoll und so bekamen die Schöppinger in machen Spielen in Summe nicht einmal 21 Punkte in zwei Sätzen. Besonders gut spielten Antonia Mühlenkamp/Constantin Tertilt im 2. Doppel. Die beiden spielten das erste Mal in dieser Konstellation zusammen und harmoniert wirklich sehr gut. Mit 21:10/21:10 wurde die gegnerischen Paarung zum Duschen geschickt.

Die jungen Leute können sehr stolz auf das Gesamtergebnis sein und darauf, dass sie bis heute immer noch ohne Verlustpunkt auf die Meisterschaftsfinalfeier warten dürfen. Die ersten Vorbereitungen dafür werden bereits geplant.

Zum Seitenanfang